Loop 5 verkauft

Eine Tochter der Deutschen Bankhält nun 91% der Anteile am Loop 5.

Eine Tochter der Deutschen Bankhält nun 91% der Anteile am Loop 5.


(PM) Das Weiterstädter Einkaufszentrum Loop 5 gehörte bislang den Unternehmen Sonae Sierra, Foncière Euris und Rallye. Die haben nun 91 Prozent ihrer Anteile an die Deutsche Asset Management verkauft. Die Parteien haben beschlossen, keine Einzelheiten zum Kaufpreis bekanntzugeben. Sonae Sierra wird weiterhin für dieManagement-Services des
Centers zuständig sein und bleibt mit einem Anteil von neun Prozent beteiligt.

Die Deutsche Asset Management gehört zur Deutschen Bank.

Sitzung beim KV Weiterstadt

Echo online: Büttenredner mit Komiker-Tourette – Ein Eispalast, in dem auch die Sonne scheint und irgendwann die Stimmung kocht – Samstag war Sitzung des KV Weiterstadt im Bürgerzentrum. Büttenredner Michael Eller gestand, das er an Komiker-Tourette leide; den Drang immer was lustiges sagen zu wollen. „Auf der Bühne gut, bei der Polizei schlecht.“

Das Prinzenpaar 2015/2016, Prinzessin Marion und Prinz Franz.

Das Prinzenpaar 2015/2016, Prinzessin Marion und Prinz Franz.

Weiterlesen

Hessenwaldschule: Kostensteigerung und Terminverzögerung erklärt

Der Rohbau der Hessenwaldschule im Februar 2015.

Der Rohbau der Hessenwaldschule im Februar 2015.


Manche Themen stehen stehen ja in den eigenen alten Artikel oder denen der Kollegen. Beispielsweise Kosten und Termine öffentlicher Bauten. Da war mir beim Neubau für die Hessenwaldschule aufgefallen, dass die mal 16 Millionen Euro kosten sollte. Und jetzt 24 Millionen Euro kostet. Sowie dass sie erst im Januar 2016, dann im September 2015 und nun März oder April 2016 fertig werden soll. Also beim Schulträger, dem Landkreis, nachgefragt. Voilà:

Echo online: Neue Hessenwaldschule für 24 Millionen Euro

Andere Dinge, die man nachhakt gehen ja manchmal unter, weil Weiterlesen

Neulich im Ausschuss in Weiterstadt

Illustration Haushaltsartikel
Der Weiterstädter Bürgermeister hatte eine magische Kristallkugel, beim Haushalt für 2016 sind sich alle einig und vier von zehn Stimmen reichen beim Investitionsprogramm für eine positive Beschlussempfehlung. Und ein von Jugendlichen ausgearbeites preisgekröntes Projekt – der Skaterpark – wird seit Jahren aufgeschoben.

Am Montag war ich im Weiterstädter Haupt- und Finanzauschuss. Echo online: Kritik am Investitionsprogramm und Hallenbadeintritt in der Diskussion.

Beratungsangebote der Stadt Weiterstadt

Die kostenlosen Beratungsangebote der Stadt Weiterstadt im Stadtbüro im Medienschiff gehen von psychologischer Beratung über Migrationberatung bis zu Arbeit und Soziales. Die Stadt berät nicht in allen Belangen mit eigenen Mitarbeitern, sondern arbeitet mit Fachleuten und Trägern zusammen. Im Lauf der Jahre hat die Stadt das Angebot auch angepasst, beispieweise gibt es mangels Nachfrage keine Umwelt- und Energieberatung mehr.

Echo online: Hilfe in vielen Lebenslagen

Caritas übernimmt „Music-Station“ und will Kulturverein unterstützen

Der Caritasverband übernimmt im März 2016 Teile des Weiterstädter Bahnhofs, darunter auch die „Music-Station“, er will dort eine Tagesstätte für Menschen in psychischen Krisensituationen einrichten. Abends und am Wochenende wäre aber der Raum, der heute zum letzten Mal die „Music-Station“ ist, frei. Die Caritas unterstützt nun die Gründung eines Vereins, der den Veranstaltungsraum weiterhin kulturell nutzen soll.

Wer mitmachen will, kann sich an Caritasmitarbeiter Bastian Ripper wenden (Telefon 06151 999133, E-Mail: b.ripper@caritas-darmstadt.de); er ruft die Mails auch zwischen den Jahren ab.

Heute (12.) endet die „Music Station“-Ära im Bahnhof mit einem Konzert der Band „Seven Bridges“ (Eagles- und 70er-Jahre-Musik). Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Echo online: Caritas übernimmt Music-Station – Teile des Weiterstädter Bahnhofs sollen im März auch weiterhin kulturell genutzt werden

Zu viele Zufälle

Der Prozess um einen gesprengten Braunshardter Geldautomaten ist zuende.

Echo online: Verbrennungen überführen den Täter

Es waren für das Gericht in der Summe zu viele Zufälle, sodass es im ermittelten Angeklagen den Täter sah. Verbrennungen in der Tatnacht, untypische Verbrennungen für einen Grillunfall, Ortskenntnis, von Weiterstadt in ein Frankfurter Krankenhaus fahren, zunächst sich unter falschem Namen im Krankenhaus aufnehmen lassen, Suchbegriffe im Browser und Schulden als Motiv. Jedes einzelne Indiz hätte nicht gereicht, sagte der Richter, aber in der Gesamtschau gebe es keinen Zweifel.

Volksbank Braunshardt am 13.11.2015 800x

ADFC: Fahrradsstraßen schaffen eine positive Stimmung für Radverkehr

Der ADFC ist in Weiterstadt für eine Fahrradstraße von Forststraße über den Braunshardter Weg, Klein-Gerauer-Weg bis in die Kreuzstraße.

Echo online: ADFC für Fahrradstraße in Weiterstadt

Natürlich habe ich auch gefragt warum – leider wurde das gekürzt:

Fahrradstraßen sind laut Straßenverkehrsordnung dort möglich, wo Radverkehr die überwiegende Verkehrsform ist oder sein wird. Wozu also eine Fahrradstraße deklarieren, wenn sie praktisch schon eine ist? „Fahrradstraßen sind auch etwas für den Kopf“, erklärte Thomas Grän. Auf einer Fahrradstraße sei für die Radfahrer klar, dass sie dort nicht im Weg seien, erklärte Grän, das Gefühl andere aufzuhalten verschwinde, weil das klar geregelt sei.
„Radfahren passiert auch im Kopf“, verwies Grän auf Darmstadt, dass schon ein positives Umfeld den Radverkehr fördere. Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2014 kam Darmstadt trotz der Schulnote 3,5 auf den ersten Platz der hessischen Großstädte. Dabei habe sich bei der Infrastruktur für den Radverkehr gar nicht viel getan, findet Grän. Aber ein radelnder Oberbürgermeister und eben Fahrradstraßen beeinflussten auch die Stimmung.