Relegationstermine einplanen

Nachdem ich erlebt habe, weil wegen des parallel laufenden Relegationsspiels SV 98 – Arminia Bielfeld im Jahr 2014 zu einer Veranstaltung des Darmstädter DGB nur drei Teilnehmer gekommen waren, rate ich jedem Veranstalter, die Termine der Relegationsspiele im Blick zu haben, solange die Lilien noch nicht abgestiegen sind. :-D

kicker.de: Relegation 2017: Die Termine stehen fest

Advertisements

Der Streisand-Effekt bei den Hahner-Zwillingen

Ich verfolge Olympia ja nur über die Überschriften, auch der Medaillenspiegel ist mir piepegal. Und Sportlernamen sind für mich eher Schall und Rauch. Und solange keiner was breittritt, bekomme ich auch nichts mit.

Daher weiß ich „das“ von dem angeblich so skandalösen Zieleinlauf der Hahner-Zwillinge nur nur, weil sich die Läuferin Sabrina Mockenhaupt darüber geärgert hat.

Ich weiß ja nicht, aber ich glaube, dass die Hahner-Twins so noch mehr Publicity haben, war nicht ganz die Intention.

Nutzloses Wissen: Der Grund für die gleichzeitigen letzten Gruppenspiele

Heute vor 34 Jahren war der Grund, warum bei den Fußball-EMs und -WMs die letzten Gruppenspiele immer gleichzeitig sind. Am 25. Juni 1982 war der „Nichtangriffspakt von Gijón“ bei der Fußballweltmeisterschaft in Spanien. Deutschland musste im letzten Gruppenspiel gegen Österreich gewinnen, um weiter zu kommen, und Österreich konnte sich eine knappe Niederlage erlauben, um auch weiter zu kommen. Das wusste man alles, weil Algerien schon gespielt hatte. Und so schlief das Spiel nach dem 1:0 für Deutschland in der zweiten Halbzeit nahezu ein.

„Göttliches Doping“ und andere Links zum Thema

Passend zur Fußball-EM hat correctiv.org ein paar Links zum Thema Doping verschickt.

correctiv.org: Recherchen zum Doping im Fußball

Tageblatt, Zeitung fir LëtzebuergKeine Bluttests von allen EM-Spielern

arte.tv: Die Dopingspirale, läuft auch am 16. Juni, 8.55 Uhr, und am 8. Juli, 9.20 Uhr, auf Arte im TV.

ARD: Geheimsache Doping – Showdown für Russland

Und zum Schluss noch ein Video, Bayrischer Rundfunk: Göttliches Doping – Sind gläubige Sportler besser?

Fifa, ein Jahr nach dem 27. Mai 2015

Fußball ist manchmal auch ein schmutziges Geschäft. ;-)

Fußball ist manchmal auch ein schmutziges Geschäft. ;-)

Vor etwa einem Jahr wurden ein Satz Fifa-Funktionäre verhaftet. Und das waren am 27. Mai 2015 nicht irgendwelche Leute, das waren sechs amtierende nationale und internationale Verbandspräsidenten wie Jeffrey Webb, Concacaf-Präsident, Jack Warner, Präsident des karibischen Fußballverbands, Eduardo Li Präsident des costaricanischen Fußballverbandes, Julio Rocha, Präsident des Fußballverbandes von Nicaragua, Rafael Esquivel, Präsident des venezolanischen Fußballverbandes, José Maria Marin, früherer Präsident des brasilianischen Fußballverbandes und Conmebol-Präsident Nicolás Leoz.

Und nun ging es Anfang Juni weiter. SpOn: Fifa überwies 71 Millionen Euro an Blatter und andere Top-Funktionäre und Deutschlandfunk: Die neue Bereicherungsaffäre bei der FIFA dürfte nur die Spitze des Eisberges sein.

Wenn es Fifa-Schlagzeilen gibt lohnt es sich immer im Blog des Sportpolitikjournalisten Jens Weinreich vorbeizusschauen:

Sports and Politics:
2. Juni: Arrivederci, Gianni! Uff wiederluege, Herr Infantino!
3. Juni: The Organized Crime Syndicate called FIFA

 

Macht, Moneten, Marionetten - Ein Wegweiser durch die olympische Parallelgesellschaft
Jens Weinreich:
Macht, Moneten, Marionetten –
Ein Wegweiser durch die
olympische Parallelgesellschaft.
IOC, FIFA, Bach, Putin, Blatter,
Scheichs und Oligarchen.

(Amazon Affiliate Link)

A propos: SV 98 „aus Tradition anders“

Achivfoto: Das Böllenfalltorstadion am 28. August 2013.

Achivfoto: Das Böllenfalltorstadion am 28. August 2013.


Das mit „aus Tradition anders“ hat sich für mich nach dem ersten Jahr Erste Liga erledigt. Wenn es denn jemals mehr als Marketing war. Fußball am Böllenfalltor ist jetzt so 08/15 wie bei den anderen Bundeligaprofis. Und dass der Trainer geht, obwohl er noch einen Vertrag hatte und kurz zuvor betonte ihn zu erfüllen, bestätigt mir nur, das mit dem 08/15 und dass die Fans beim Profifußball durch den Kakako gezogen werden.

Zu ihrem Glück müssen sie ihn nicht alleine trinken, denn bei den Fernsehmillionen der Öffentlich-Rechtlichen Sender für die Bundesligarechte sind wir dank Haushaltsabgabe alle dabei.