Nichts hält so lange wie ein Provisorium – Klappacher Straße

_DSC2398 Klappacher Straße 800x.jpg

Die Klappacher Straße in Richtung Süden. Rechts das Querparken, links Längsparken – und der Angebotsstreifen für Fahrräder ist verschwunden.

Dieses Jahr haben die Senkrechtparkplätze in der Klappacher Straße zwischen Karlstraße und Wittmannstraße zehnjähriges Jubiläum, sie werden zehn Jahre alt. Provisorisch während der Sitz der Schader-Stiftung an der Ecke Karl- und Goethestraße gebaut wurde. Wo nebenbei auch ein „wilder Parkplatz“ verschwand.

Aber die Stelle (59 verschiedene Unfälle in knapp zehn Jahren) ist kein Weiterlesen

“Atemlos” mit Masterplan zwischen AGC und SVE

Eine Planungswerkstatt für einen “Masterplan 2030” kann man nur unvollständig in einem normalen Artikel wiedergeben. Zu viele Themen und auch zuwenig Platz für einen beispielhaften Auszug einer Diskussion. Kritische Abwägung ist genauso schwierig. Naja.

Echo online: Im Stuhlkreis Darmstadts Zukunft denken

Und dann war nochmal Karneval von Nord bis Süd – ok, Arheilgen und Eberstadt.

Die Musik- und Tanz-Gala beim Arheilger Gardecorps (AGC) ist zum schreiben etwas knifflig, weil eben nur Musik und Tanz. Und über 20 Auftritte – das passt nie in einen Artikel. Allein die Aufzählung würde 80 Prozent des Texts füllen. Ok, unlesbar, aber alle erwähnt? Also Highlights rausgreifen und dabei auch die Gruppen des Veranstalters und weitgereiste Gäste berücksichtigen.

Echo online: „Atemlos“ mit Guggemusik-Flair

In Eberstadt habe ich dann auf den Orden fürs Aushalten bis zum Schluss verzichtet. Eigentlich nicht mein Stil, aber mit Protokoller Jokel (Gast von der TSG 1846), Babbelogie-Professor Thomas Hartmann und den Bembelsängern konnte ich genug erzählen. Und ich konnte noch gleich den Artikel am Samstagabend – ja, zwischen 22.30 Uhr und 1 Uhr – schreiben, denn Sonntag war auch Arbeitstag für mich. Und da war ich froh um jede gewinnbare Stunde.

Echo online: „Ti­me Warp“ im när­ri­schen He­xen­kes­sel

image

Der Orden 2015/2016 des Arheilger Gardecorps.

Hauptamtliche Dezernenten der Darmstädter CDU vor 2011

Ernst Holtzmann - hier ein Plakat aus dem Fundus der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Landtagswahl 1958 - war von 1962 bis 1967 Darmstädter Bürgermeister Lizenz: KAS/ACDP 10-007 : 165 CC-BY-SA 3.0 DE

Ernst Holtzmann – hier ein Plakat aus dem Fundus der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Landtagswahl 1958 – war von 1962 bis 1967 Darmstädter Bürgermeister
Lizenz: KAS/ACDP 10-007 : 165 CC-BY-SA 3.0 DE


Die Darmstädter CDU ist seit 2011 seit langer Zeit mal wieder in der hauptamtlichen Stadtregierung mit Bürgermeister Rafael Reißer und Kämmerer André Schellenberg. Aber die Union regiert in der Stadt nicht erst seit 2011 mit. Weiterlesen

CDU-Geburtstag im Darmstadtium

Jan Fleschhauer, Ctirad Kotoukek und Peter Tauber im Darmstadtium.

Jan Fleischhauer, Ctirad Kotoucek und Peter Tauber im Darmstadtium.

Echo online: „In Wahrheit ist Demokratie eine ziemlich anstrengende Geschichte.“ – Die Darmstädter CDU wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Der Darmstädter CDU-Vorsitzende Ctirad Kotoucek blickte am Montag zusammen mit Peter Tauber, Generalsekretär der Bundes-CDU, und dem Spiegel-Journalisten Jan Fleischhauer auf Medien, hessische Wahlen und Abstimmungen und eine zurzeit nervöse CDU.

Im Artikel habe ich übrigens einen Fehler gemacht, es sind zur Zeit fünf hauptamtliche Dezernenten in Darmstadt und nicht sechs.

Spiegel-Redakteur Jan Fleischhauer hat die SpOn-Kolumne „Der Schwarze Kanal“.

Spiegel-Redakteur Jan Fleischhauer hat die SpOn-Kolumne „Der Schwarze Kanal“.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber ist für den Wahlkreis Bundestagswahlkreis Main-Kinzig – Wetterau II – Schotten im Bundestag. Er hat  auch das Blog „Schwarzer Peter“.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber ist für den Wahlkreis Bundestagswahlkreis Main-Kinzig – Wetterau II – Schotten im Bundestag. Er hat auch das Blog „Schwarzer Peter“.

Kandidatenliste zur Kommunalwahl bei der Stadt online

Die zugelassenen Wahlvorschläge zur Kommunalwahl in Darmstadt gibt es auch als Liste in einem PDF. Leider stehen da auch nur Namen, Geburtsjahr und -ort drin. Mir wären ja die Stadtteile wichtiger, denn wenn ich will, dass einer in meinem Viertel was bemerkt, dann passiert das eher, wenn er hier wohnt.

Und wenn das PDF aufgeht: Nicht vom Namen oben im Browserfenster iritieren lassen, das steht in den PDF-Eigenschaften und da ist irgendwie der frühere SPD-Spitzenkandidat Kurt Weidmann reingeraten.

Vor fünf Jahren: Die OB-Kandidaten Partsch und Reißer und ihre Pläne

So sah vor fünf Jahren meine Doppelseite im "Vorhang auf" aus. Das war damals die erste Vorstellung der fünf OB-Kandidaten.

So sah vor fünf Jahren meine Doppelseite im "Vorhang auf" aus. Das war damals die erste Vorstellung der fünf OB-Kandidaten.


Vor fünf Jahren standen in Darmstadt Kommunalwahlen und gleichzeitig OB-Wahlen an. Für den “Vorhang auf” hatte ich damals die fünf OB-Kandidaten Walter Hoffmann (SPD), Helmut Klett (Uwiga), Jochen Partsch (Grüne), Rafael Reißer (CDU) und André De Stefano (Piratenpartei) sowie Jörg Dillmann und Kerstin Lau (Uffbasse) zu Themen wie Haushalt, Konversion, ICE, Nordostumgehung und neue Straßenbahnlinien befragt.

Zwei Kandidaten von damals kamen in Amt und Würden, Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) und Bürgermeister Rafael Reißer (CDU). Mal schauen was ich 2011 zu den beiden zusammengefasst hatte:
Weiterlesen

Darmstädter Flora im Umweltausschuss

Der Umweltausschuss am Dienstag (26.1.) in Darmstadt war ein bisschen Werner-Krone-Show. Kaum ein Tagesordnungpunkt, zu dem der Stadtverordnete der Linken keinen Vorschlag hatte.

Bei der Landesgartenschau 2022 will die Landesregierung vermutlich keine Wahlkampfmunition liefern, die Entscheidung kommt nun erst Mitte März – nach der Kommunalwahl.

Und der Umweltamt-Chef Klaus-Dieter Jung gab einen Überblick zu seinen Kartierungen (1991 und 2015) der Darmstädter Flora.

Flüchtlinge in Darmstadt

Für diesen Artikel hatte ich bei der Stadt Darmstadt und beim Regierungspräsidium nach Zahlen gefragt.

Echo online: „Ein Versagen der Nationalstaaten“ – Der Europaabgeordnete Michael Theurer kritisierte bei einer FDP-Veranstaltung die Egoismen der EU-Staaten in der Flüchtlingskrise.

Offensichtlich war kein Platz im Blatt, also hier (denn Internet hat ja den Vorteil, man hat ja mal Platz). Die Zahlen sind vom Ende der vergangenen 3. Kalenderwoche (18.-24.1.2015): Weiterlesen