„Pfund“ auf der Gräfenhäuser Kerb

Echo online: „Pfund“ heizt Gräfenhausen ein

mehr Fotos

Advertisements

Rekord beim Darmstädter Christopher-Street-Day

Regenbogenflaggen am Luisenplatz.

Echo online: Mehr als 1500 Menschen nehmen an der Demonstration durch Darmstadt teil

Was mir aber auch auffiel, und mir zeigt, dass die Gesellschaft trotz vieler Teilnehmer, „Ehe für alle“ etc. noch lange nicht so weit ist: Meine Fragen wurden zwar beantwortet, aber es war fast allen Gesprächpartnern ganz recht, wenn ich nicht nach Namen fragte. Und wenn doch, dann mussten Vornamen reichen.

Der Einhornbrunnen in der Kirchstraße mit CSD-Fellfärbung.

Galida hakt beim Sozialticket nach – und der RMV sagt auch was dazu

Die Galida erinnert vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt an ihre Anträge zur Fahrpreisermäßigung für ALG II-Bezieher.

Die Diskussion ums Darmstädter Sozialticket geht in die nächste Runde. Gestern war die Galida beim Verwaltungsgericht (allerdings erstmal nur symbolisch) um Untätigkeitsklage gegen die Stadt Darmstadt einzureichen.

Echo online: Galida wird Stadt verklagen

Aber ich möchte noch auf den letzten Absatz im Artikel mit der Spekulation um ein vom RMV organisiertes Sozialticket hinweisen … (ja, das ist laienhaftes Clickbaiting).

Die Darmstädter Straße in Weiterstadt

Einer von den drei Optikern in der Darmstädter Straße in Weiterstadt.

Die Darmstädter Straße in Weiterstadt ist jetzt keine Einkaufsmeile wie die Mönckebergstraße in Hamburg. Und auch die Kommunalpolitiker waren nicht so glücklich mit ihr, weswegen die Entreés im Osten und Westen aufgewertet wurden. Und als ich neulich für die Recherche die Straße zweimal abschritt, fiel mir auf, dass es nur zwei leerstehende Geschäfte gibt, wovon eines umgebaut wird und das andere eine schmale Eisdiele war.

Ok, die Supermärkte sind vor der Innenstadt, weswegen ich auch mal nachhakte, ob nicht anstelle des Medienschiffs mit Stadtbücherei und Stadtbüro ein Supermarkt der bessere Frequenzbringer (auch für die anderen Geschäfte) gewesen wäre. Aber da gab der Bürgermeister etwas zu bedenken … (Ja, das ist Clickbaiting für Anfänger, ich weiß):

Echo online: Darmstädter Straße in Weiterstadt auf dem Weg zur Dienstleistungsmeile

Gewerbesteuereinbruch oder zu hohe Ausgaben?

Der Lange Ludwig blickt in das Haushaltsloch

Der Lange Ludwig blickt in das Haushaltsloch.


Für den „Vorhang auf“ habe ich mal den Helm aufgesetzt ;-) und mich ins Darmstädter Haushaltsloch begeben: Gewerbesteuereinbruch oder zu hohe Ausgaben?. Unter anderem habe ich auch bei der Stadt nachgefragt, warum denn die Ausgaben in den vergangenen zwei Jahren gestiegen waren. Und zwar so sehr, dass die Stadt nun in Schwierigkeiten ist – trotz immer noch guter Gewerbesteuereinnahmen (die liegen seit drei Jahren bei rund 160 Millionen Euro – und das sind die besten Werte seit Jahren).

Und dabei kommt bei mir der Verdacht auf, dass die grün-schwarze Koalition es sich angesichts der Kommunalwahl 2016 und der Oberbürgermeisterwahl 2017 etwas zu einfach gemacht haben könnte und sich nun verzockt hat.

Vorhang auf, Juni 2917