Wicki Weißwas über die Reflektoren an Fahrradpedalen

Die Idee zu den Reflektoren an Fahrradpedalen hatte Anton Loibl. Ihn wird man kaum kennen, eher den Mann für den er arbeitete: Anton Loibl war 1923 beim Hitlerputsch auf der Seite der Putschisten und war Adolf Hitlers Chauffeur – denn der Führer hatte ja keinen Führerschein.

1936 konnte Loibl, der auch SS-Mann war, seine Verbindungen nutzen und gründete mit der SS eine Firma, um den „Tretrückstrahler“ zu vermarkten. Am 11. Juni 1937 erhielt er ein Deutsches Reichspatent dafür. Um ab dem 13. November 1937 wurde die „Tretstrahler“ Pflicht für alle Fahrräder.