Ringvorlesung „Praxis und Erkenntnis“ an der Hochschule Darmstadt

Die Hochschule Darmstadt (nein, ich werde von der – dafür jedenfalls – nicht bezahlt, aber es waren jetzt dort drei Termine in Folge) hat die Ringvorlesung „Praxis und Erkenntnis – Perspektiven angewandter Wissenschaft“ gestartet.

Und das schon mit einigem Aufwand, denn es ist jeden Mittwoch ohne Pause bis einschließlich 6. Juli eine Vorlesung um 18.30 Uhr im Hörsaal C19/001 im Gebäude Schöfferstraße 3 (das ist direkt gegenüber vom Hochhaus).

Echo online: Von Praxis und Erkenntnis

13. April 2016, Bernhard Humm: Schlendern durch digitale Museen und Bibliotheken
20. April 2016, Sabine Breitsameter: Zuhören, Imagination und Bildung – akustische Herausforderungen
27. April 2016, Achim Schröder: Mündigkeit befördern – politische Jugendbildung aus der Perspektive von Teilnehmenden

4. Mai 2016, Frank Schael: Die Chemiefabrik im Koffer – gesundheitliche Vorteile neuester Mikroreaktortechnik
11. Mai 2016, Thomas Schröder: Hochleistungskunststoffe in der Medizintechnik
18. Mai 2016, Markus Haid: Personentracking im medizinischen Bereich
25. Mai 2016, Justus Theinert: Arbeitswelten der Zukunft

1. Juni 2016, Astrid Schmeing: Nachkriegssiedlungen in der Stadt – mehr als Wohnen
8. Juni 2016, Werner Friedl: Gebäudestandards – energieeffizient, klimaneutral oder nachhaltig?
15. Juni 2016, Susanne Spindler: Wie blickt die Soziale Arbeit auf Migration, Marginalisierung und Männlichkeit?
22. Juni 2016, Ulrich Klüh: Stabile Finanzsysteme schaffen
29. Juni 2016, Dorothee Dienstbühl: Mit Wissenschaft gegen den Terror?

6. Juli 2016, Kai Buchholz: Praktische und erkenntnistheoretische Perspektiven angewandter Wissenschaften