Ich glaub‘ ich steh‘ im See – Der Kranichsteiner Erich-Kästner-See wird saniert

Etwas in den Farben dramatisiert, aber leer und entschlammt ist der Kranichsteiner Erich-Kästner-See schon.

Etwas in den Farben dramatisiert, aber leer und entschlammt ist der Kranichsteiner Erich-Kästner-See schon.


Der Erich Kästner-See in Kranichstein wurde ab 2013 entschlammt, nun wird noch der Ruthsenbach um den See herumgeleitet. Damit fließt der Bach künftig nicht mehr mit Erde, Blättern und anderen organischen Materialien in den See, so dass sich nicht mehr so schnell eine Schlammschicht bilden wird.

Echo online: Umleitung für den Ruthsenbach in Kranichstein

Der Bach kann auch künftig den See mit Wasser versorgen, nur passiert das dann kontrolliert. Den Ruthsenbach um den See herum zu leiten hat auch damit zu tun, die Gewässer-Ökosysteme, die durch Dämme getrennt werden, wieder zu verbinden. „Ökologische Durchgängigkeit“ heißt das dann.

Die Stadtteilrunde Kranichstein blickte auch in den "Verbau". Die gelben Elemente halten den Boden auseinander, damit in ein paar Metern Tiefe dort ein Rohr (durch den Damm) für den Ruthsenbach verlegt werden kann.

Die Stadtteilrunde Kranichstein blickte auch in den „Verbau“. Die gelben Elemente halten den Boden auseinander, damit in ein paar Metern Tiefe dort ein Rohr (durch den Damm) für den Ruthsenbach verlegt werden kann.