Wicki Weißwas & sein nutzloses Wissen: 500 Jahre Ghetto

Das Wort „Ghetto“ kommt aus dem Italienischen und bedeutet eigentlich „Gießerei“. Das was wir heute darunter verstehen (ein Stadtteil in dem vorwiegend eine bestimmte (Rand)Gruppe lebt), entstand am 29. März 1516. Der Doge von Venedig verfügte an dem Tag, dass die Juden im unbeliebten Eisengießerviertel zu leben hätten. Spezielle Straßen („Judengasse“) oder Stadtteile für Menschen jüdischen Glaubens gab es allerdings schon vorher.

Deutschlandfunk: Die Spur führt in das Ghetto di Venezia.