Soundtrack of my Life

Da fliegt ein „20 LPs/CDs“ die dich durch dein Leben begleitet haben“-Stöckchen durch die Gegend.

20 sind doch relativ viel, auch wenn ich auf 30 Jahre eigenständiges LP- und CD-Kaufen zurückblicken kann. 10 wären flott gegangen, bei 20 musste ich schon wieder aufpassen, dass da nicht zufällige Erinnerungen an bestimmte Zeiten dominieren.

Das ist nun die biographische – huuuh ;-) – Reihenfolge:
Pat Benatar – Seven the Hard Way
Kate Bush – Hounds of Love
Lee Aaron – Call of the Wild

T’Pau – Bridge of Spies
Warlock – Triumph and Agony
The Gathering – Mandylion
Guano Apes – Proud like a God
Patricia Kaas – Dans ma Chair
Republica – Ready to go
Faith No More – Who cares a lot? Greatest Hits
Phillip Boa & the Voodooclub – Fine Art on Silver (Singles Collection)

Rosenstolz – Zuckerschlampen Live
Die Happy – Supersonic Speed
Silbermond – Verschwende Deine Zeit
Sandra Nasic – The Signal
Café del Mar
Katzenjammer – Le Pop

Within Temptation – The Q-Sessions
The Pretty Reckless – Going to Hell
Best of Bond

Wer das Stöckchen aufheben will, kann das gerne tun.

Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.