Keine Koalition am Lichtwiesenweg

Hier am Lichtwiesenweg würde die Straßenbahn zur Lichtwiese losgehen.

Hier am Lichtwiesenweg würde die Straßenbahn zur Lichtwiese losgehen.


Den Lichtwiesenweg entlang soll eine Straßenbahntrasse gebaut werden. Die Bürgerinitiative, die gegen die Trasse ist, hatte für gestern (Sonntag, 28.), laut eigener Ankündigung TU-Präsidium und Stadtverordnete aller Fraktionen eingeladen. Gekommen waren um die 50 Gegner der Trasse sowie Stadtverordnete und Kandidaten von FDP, Linke, SPD, Uffbasse und Uwiga. Vertreter der Koalition (des Neuen Politikstils) aus Grünen und CDU waren nicht gekommen – ich hatte keine gesehen – oder sie hatten sich nicht geoutet. Nachtrag: Eine CDU-Stadtverordnete und ein -Kandidat waren anwesend, aber keine aus der ersten Reihe. Damit zeigt die Koalition mal wieder, dass bürgerschaftliches Engagement sie nur dann interessiert, wenn sie es inszeniert macht. Wie damals auf dem Messplatz oder in der Geibelschen Schmiede. Oder man ignoriert, was einem nicht gefällt, wie bei einer Aktion im Westwald.

Ich dachte ja, die Koalition wäre sich ihrer Sache inzwischen sicherer.