Wicki Weißwas übers „Fegefeuer der Eitelkeiten“

Das „Fegefeuer der Eitelkeiten“ ist nicht nur ein Roman oder ein Film, es ist etwas historisches.

Das „Fegefeuer der Eitelkeiten“ brannte am 7. Februar 1497 in Florenz. Der Mönch Girolamo Savonarola ließ „im Namen Christi“, heidnische Schriften, Bilder und Luxusgegenstände beschlagnamen. Am 7. Februar 1497 wurden die Sachen auf der Piazza della Signoria verbrannt.