Die StVO eingehalten, ein gutes Gefühl – oder?

Tegut-Ampel-800x

Gestern hätte ich ja ein Dutzend Autofahrer glücklich machen können – und bei Rot über die Ampel beim Tegut radeln können.

Aber da es bei „Facebook Darmstadt“ ja immer heißt, dass die Radfahrer sich erstmal an rote Ampeln halten sollen, bevor sie Fahrradstraßen, Radwege oder Fahrradständer bekommen dürfen, habe ich natürlich – obwohl alles frei war – brav den Knopf gedrückt und so die dann ankommenden Fahrer so korrekt gestoppt wie ich dann bei grün fuhr. (Und das geht an dieser Ampel echt fix, unglaublich. Da hat man wirklich das Gefühl auf Knopfdruck was bewirken zu können.)

Und das gute Gefühl, sich an die StVO gehalten zu haben. Hach.

Das mache ab ab jetzt immer. Kriegen die Radfahrer dann zu Weihnachten einen weiteren Fahrradständer vor der Sparkasse? ;-)

Advertisements

2 Gedanken zu “Die StVO eingehalten, ein gutes Gefühl – oder?

  1. Die andere Seite gab es gestern natürlich auch. Genen 18 Uhr fuhr ein Radfahrer mit vermutlich 20 km/h bei Rot und mit einem „Ping“ seiner Klingel über die Ampel zwischen Schloss und Karolinenplatz. Und da waren ein halbes Dutzend Fußgänger, die In dem Moment Grün bekamen. Das war nicht überraschend Rot geworden, der hätte längst verzögern können.

    Meinetwegen kann ja einer bei Rot durchfahren, wenn kein anderer unterwegs ist (passiert ja mal nachts um 2 Uhr) und niemand gefährdet werden kann. (Und am besten auch, wenn keiner guckt, damit keiner Zuhause oder in den sozialen Netzwerken meckern kann.) Aber bei zu vielen ist der permanente Regelverstoß in Fleisch und Blut übergegangen. Belastet natürlich den Kopf weniger, als wenn man überlegt, ob das was man vorhat jetzt sooo wichtig ist, dass man die StVO ignorieren darf.

  2. Hallo Marc,

    diese Ampel am tegut wäre eigentlich auch ideal geeignet für die sogenannte Dunkel-Dunkel-Schaltung: Fußgänger und KFZ-Verkehr bekommen nichts angezeigt, und nur wenn unsichere Fußgänger drücken, geht die Ampel an. Du als selbstbewusster und aufmerksamer Fußgänger hättest dann — sogar StVO-konform — die Straße queren können, wenn es passt. Gibt inzwischen ja ein paar solcher Anlagen in Darmstadt, und ich hoffe es werden mehr :-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.