Unterwegs … (8) – Nachbarschaftshilfe in Eberstadt und Braunshardt

Manchmal fallen die Themen ja fast zeitgleich zusammen. In Braunshardt hat sich ein Verein gegründet, der auch Nachbarschaftshilfe organisieren will. Und in Eberstadt soll ein privates Netzwerk zur Nachbarschaftshilfe geknüpft werden. Beides auf lokaler Ebene, da der Austausch besser in der räumlichen Nähe klappt.

Nur will man in Eberstadt den Verein wegen der damit einhergehenden Bürokratie vermeiden, während man in Braunshardt (www.wohnenbleiben-braunshardt.de) gerade den Verein will, auch um versicherungsrechtlich auf sie sichere Seite zu kommen.

Der Vorstand des Vereins "Wohnenbleiben Braunshardt". Von links nach rechts: Angelika Reitz-Gottschall (2. Vorsitzende), Bürgermeister Ralf Möller (Gründungsversammlungsleiter), Angelika Weber (Kassenwartin), Gurunathan Sivakumar (Beisitzer), Gabriele Jenny-Deußer (Schriftführerin) und Volker Deußer (1. Vorsitzender).

Der Vorstand des Vereins „Wohnenbleiben Braunshardt“. Von links nach rechts: Angelika Reitz-Gottschall (2. Vorsitzende), Bürgermeister Ralf Möller (Gründungsversammlungsleiter), Angelika Weber (Kassenwartin), Gurunathan Sivakumar (Beisitzer), Gabriele Jenny-Deußer (Schriftführerin) und Volker Deußer (1. Vorsitzender) Foto: wohnenbleiben-braunshardt.

Advertisements